Beitrag

Stiftung Die Gute Hand

Arbeitsweise und Vernetzung

Unter dem Dach des Heilpädagogisch-psychotherapeutischen Zentrums (HPZ) vereint die Stiftung Die Gute Hand als Träger die insgesamt sechs Einrichtungen und Dienste. Die pädagogischen Fachkräfte sowie die vielfältigen, differenzierten Angebote sind daher eng miteinander vernetzt.

Allen Einrichtungen und Diensten liegt das Vier-Säulen-Konzept als pädagogisch-therapeutisches Versorgungskonzept zugrunde: Betreuung, Familien- und Angehörigenarbeit, Behandlung, und Bildung. Ebenso ist eine Zusammenarbeit mit Jugend- und Sozialämtern, externen Partnern und den Familien der der Stiftung anvertrauten Menschen gegeben.

Säulen der Versorgung: Betreuung, Behandlung, Bildung sowie Familien- und Angehörigenarbeit