Beitrag

Arbeitsweise / Vernetzung

Kooperation mit in- und externen Partnern

Die Stiftung Die Gute Hand vereint als Träger unter dem Dach Heilpädagogisch-psychotherapeutischen Zentrums (HPZ) ihre insgesamt sechs Einrichtungen und Dienste: das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld, Haus Hermann-Josef Köln, den Wohnverbund Haus Agathaberg, Haus Nazareth Leverkusen, die Förderschule Die Gute Hand und die Ambulanten Dienste. Dem zugrunde liegt das pädagogisch-therapeutische Vier-Säulen-Konzept, das aus Betreuung, Behandlung, Familien- und Angehörigenarbeit und Bildung besteht.

Regelmäßiger, einrichtungsübergreifender Austausch der Fachkräfte

Innerhalb der einzelnen Einrichtungen und Dienste ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Fachkräften gegeben, sodass ein regelmäßiger Austausch in Praxis und Theorie stattfindet. Die (heil-)pädagogisch-therapeutischen Angebote für die betreuten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sind differenziert und vielfältig und werden oftmals einrichtungsübergreifend angeboten.

Enge Zusammenarbeit mit externen Partnern

Um immer die bestmögliche Betreuung und Behandlung der von uns betreuten Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen zu erreichen, kooperieren wir darüber hinaus eng mit externen Partnern und Kostenträgern der Jugend-, Behinderten- und Sozialhilfe, katholischen Bildungsträgern sowie Hochschulen, sozialpädiatrischen Zentren, Ärzten, Kliniken und weiteren.