Beitrag

Bewohner und Ehemalige

Ausflug nach Berlin

Die Haus 2 Kinder sind mit einigen Betreuern nach Berlin gefahren. Am 05.10.2015 mussten alle früh raus aus den Federn. Mit Sack und Pack sind wir dann zur Bushaltestelle gelaufen. Mit dem Bus sind wir nach Bergisch Gladbach gefahren, um dort eine S-Bahn Richtung Kölner Hauptbahnhof zu nehmen. Das war schon ganz stressig, weil wir Angst hatten, den ICE nach Berlin zu verpassen. Wir waren genau eine halbe Stunde zu früh dran. Also erkundeten wir ein wenig den Bahnhof und kauften für die ganze Truppe Wasserflaschen.

Berlin

Der Zug kam pünktlich, sodass wir nicht mehr lange warten mussten. Wir fuhren mit dem ICE trotzdem 4 ½ Stunden nach Berlin. Das war schon ganz schön anstrengend und machte mich und andere ganz schön müde und kaputt. Berlin ist echt riesig und ziemlich weitläufig. Wir fuhren mit dem Bus etwas weiter, so dass wir nicht mehr ganz so weit zur Ferienwohnung laufen mussten. Die Ferienwohnung war echt schön und modern ausgestattet. Jedes Schlafzimmer war groß und besaß echt schöne Aussichten. An dem Anreisetag machten wir nicht wirklich viel. Ein paar Kinder gingen noch mit Einkaufen, die anderen riefen zu Hause an als Zeichen, dass wir gut angekommen waren!

Am ersten Tag haben wir eine Spreefahrt gemacht. Vom Boot aus konnten wir alles gut sehen z. B. den Reichstag oder den Fernsehturm. Danach haben wir uns das Brandenburger Tor angesehen. Beim durchlaufen haben wir wie wild Bilder geschossen. Am gleichen Tag sind wir auch noch in den Tränenpalast gegangen. Der Tränenpalast beinhaltet ziemlich alle Informationen über den 2. Weltkrieg. Auf dem Weg zurück waren wir noch in einigen Shops.

Berlin

Am nächsten Tag hatten wir nur ein Ziel vor Augen, dafür aber ein ziemlich großes Ziel. Und zwar das Naturkundemuseum. Der Eingang und die Vorhalle beinhalten das Thema Dinosaurier, es gab viele Informationen zu den schon längst ausgestorbenen Tieren. Wir alle besaßen Audio Guides, die uns alles erklärten. Es gab noch einige Ausstellungen z. B. die heutigen Tiere oder die Nasssammlung. Wir verbrauchten den ganzen Nachmittag im Museum. Am Abend haben wir noch eine Bus-Tour gemacht, um uns alles genauer ansehen zu können.

Am letzten Ausflugstag sind wir ins Parlament gefahren. Die Führungen waren echt gut. Wir haben auch den Adler live gesehen. Nach der Führung sind wir dann noch in die Glaskuppel hoch gelaufen. Die Aussicht war atemberaubend schön, der Ausblick reichte über ganz Berlin hinaus! Am Nachmittag waren wir noch Shoppen und sind mit der Straßenbahn und der U-Bahn gefahren. Am Abend mussten wir auch schon wieder einpacken. Die Rückreise war auch wieder ganz schön stressig, aber sonst hat alles wirklich gut geklappt. Berlin ist eine sehr sehenswerte Stadt!

Bewohnerin
Heilpädagogische Wohngruppe Haus 2
Heilpädagogisches Kinderdorf Biesfeld