Beitrag

Aktuelles

Aktuelles aus der Förderschule

Damit Sie mit verfolgen können, welche besonderen Projekte wir durchführen, welchen Besuch wir bekommen, welche Feste wir feiern und noch vieles mehr, möchten wir Sie einladen, in der Rubrik Aktuelles aus der Schule zu stöbern.

Wir hoffen, Ihnen damit einen besseren Einblick in unsere pädagogische Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern geben zu können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorlesetag in der Förderschule Die Gute Hand

Kürten, 16.11.2017. Bekis Lesaar las aus ihrem ersten Buch "Feline und die Schwesternschaft der Wahrheit" den Kindern der Klassen 1 - 4 vor.

Vorlesetag mit Belkis Lesaar

Im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags las Bekis Lesaar aus ihrem Buch "Feline und die Schwesternschaft der Wahrheit" vor und verriet den Kindern nur so viel, dass das Interesse das Buch selbst zu lesen, sehr hoch war. Die Kinder wurden mitgenommen in die Phantasiewelt des Buches und versuchten sich vorzustellen, wie Feline, das Feenkind und Hauptdarstellerin des Buches, wohl aussieht ...

Tipps zum Schreiben von Belkis Lesaar

Viele Fragen kamen von den Kindern und Lesaar verriet ihnen, dass sie ihre Ideen auch von der Vorstellungskraft ihrer beiden Söhne mit gespeist werden. "Ich frage meine Kinder, wie denn meine Geschichte weitergehen könnte und sie bringen ihre Ideen mit ein. Manchmal dauert es ein wenig, bis die Idee richtig in meinem Kopf ausgereift ist. Dann muss ich Geduld haben und irgendwann habe ich dann die zündende Idee." Die Kinder wiederum verrieten der Autorin, dass einige selbst Geschichten schreiben.

---------------------------------------------------------------------------------------

Pillars of Freedom-Säule in Kürten

Pillars of Freedom-TeamPillars of Freedom-Team bei der Abschlussveranstaltung am 10.11.2017 vor der Förderschule Die Gute Hand

Im Zweijahresrhythmus findet die Projektwoche der Förderschule Die Gute Hand am Schulstandort Kürten-Biesfeld statt: in diesem Jahr arbeiteten die Schülerinnen und Schüler eine Woche lang an verschiedenen Projekten, die alle unter der Oberthematik Zeit standen. Insgesamt gab es acht verschiedene Projektgruppen, in denen die Schülerinnen und Schüler ihrer zeitlichen Kreativität freien Lauf lassen konnten. 12 Kinder und Jugendliche wählten das Projekt "Künstlerisches Gestalten: Mosaike" und stellten eine Skulptur aus Ytong und Mosaiken her, ihre "Pillars of Freedom" (Säule der Freiheit).

Pillars of Freedom-Säule

Das Projekt "Pillars of Freedom" ist ein internationales Kunstprojekt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die Bedeutung der Freiheit in ganz Europa zu wecken und zu sensibilisieren und wurde vor etwa einem Jahr ins Leben gerufen: "Wenn ich einmal zurückschaue, was sich in den letzten 12 Monaten in der Welt so ereignet hat, dann ist klar, dass die Freiheit weiterhin auf verschiedene Art und Weise eingeschränkt wird, von Menschen, die nicht begreifen, dass Vielfalt und Toleranz, Diversität und Kooperation unschätzbare Werte und Errungenschaften sind, die es zu schützen und zu entwickeln gilt", so Alfred Mevissen, Initiator des Projektes, der mit seinen "Pillars of Freedom" ein Zeichen setzen möchte.

Es gibt mehr als 100 Säulen in 18 Ländern und eine davon steht nun auf dem Gelände der Stiftung Die Gute Hand in Kürten vor dem Eingang der Förderschule Die Gute Hand.

Die Freiheit ist eines der vier Elemente der Säule, die von 12 Schülerinnen und Schülern der Förderschule Die Gute Hand gestaltet wurde. Daneben gibt es drei weitere Aspekte, die die Projektgruppe mit Zeit,dem Thema der Projektwoche, verbindet: Frieden, Glück, Freizeit. Die verschiedenen Elemente der Steine symbolisieren diese Verbindung in aufeinander aufbauender Reihenfolge: Frieden - Freiheit - Glück - Freizeit. Die Kinder und Jugendlichen arbeiteten in Dreiergruppen an ihren Mosaik-Steinen zu jeweils einem der vier Aspekte - ein Mosaikstein hat demnach drei (sichtbare) gestaltete Seiten. Eine Sonnenuhr, die symbolisch für Zeit steht, vereint die einzelnen Elemente und thront auf der Skulptur.

Insgesamt 30 Schulstunden benötigten die Schülerinnen und Schüler für die Herstellung der Skulptur. Unterstützt wurden sie von einem über eine Lehrerin der Förderschule Die Gute Hand bekannten Handwerker, der der Projektgruppe ehrenamtlich bei der Errichtung half und ihnen u. a. zeigte, wie sie den Ytong vor der Witterung schützen können. Die "Pillars of Freedom"-Säule steht nun neben dem Haupteingang der Förderschule Die Gute Hand.