Beitrag

Einrichtungen und Dienste

(Heilpädagogisch) Betreute Wohngemeinschaften

Zwei jugendliche Mädchen lächeln in die Kamera

Schritt für Schritt ins Leben

Unsere Erziehungshilfe ist auf die Verselbstständigung der jungen Menschen ausgerichtet. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen können unser Drei-Stufen-Modell der Verselbständigung durchlaufen.

Die koedukative Betreute Wohngemeinschaft Kasinostraße liegt direkt neben der Stammeinrichtung. Die Einzelzimmer sind möbliert und verfügen über Waschgelegenheiten. Bad, Wohnküche und Aufenthaltsraum werden gemeinsam genutzt. Die Angebote der Gesamteinrichtung, zum Beispiel die Nutzung des Innenhofs und verschiedener Freizeitangebote, können in Anspruch genommen werden.

Eine weitere koedukative Betreute Wohngemeinschaft befindet sich in Köln-Mühlheim in einem verkehrsgünstig gelegenen Altbau. Die hohen Zimmerdecken und die großen Bewohnerzimmer verleihen dieser Wohnung ein besonderes Flair.

Die beiden Heilpädagogisch Betreuten Wohngemeinschaften befinden sich in der Kölner Innenstadt sowie in Köln-Kalk. Den Bewohnern stehen Einzelzimmer und zwei Bäder zur Verfügung. Wohnküche und Aufenthaltsraum werden gemeinsam genutzt. Zum Haus gehören ein Garten und eine Terrasse bzw. ein Balkon und ein gemeinschaftlich genutztes Außengelände. Die übergreifenden Angebote von Haus Hermann-Josef Köln, zum Beispiel die Nutzung des Innenhofs sowie verschiedene Freizeitangebote, können in Anspruch genommen werden.

Zielgruppe

Jugendliche im Alter ab 16 1/2 Jahren, die zwar bereits über eine gewisse Selbstständigkeit verfügen, aber sowohl im emotional-sozialen Bereich noch Unterstützung bedürfen, wie auch in der Alltagsbewältigung.

Ziele in der individuellen Entwicklung

  • emotionale Stabilität gewinnen
  • Eigenverantwortung übernehmen
  • soziale Kompetenzen erweitern
  • sich mit seiner eigenen Lebensgeschichte auseinandersetzen
  • eine eigene Identität entwickeln
  • Rückschläge überwinden
  • im Leben Sinn finden
  • Partnerschaft verantworten
  • den eigenen Wert schätzen   

Ziele in der schulisch-beruflichen Entwicklung

  • Zeit und Kraft finden für den erfolgreichen Abschluss der Schule
  • Motivationshilfe und Kontrolle
  • Entwicklung einer beruflichen Perspektive
  • Vermitteln von Lerntechniken und Lernhilfen, Bewerbungstraining
  • regelmäßiger Austausch mit Lehrern oder Ausbildern

Ziele hinsichtlich der Verselbstständigung

  • praktische Fähigkeiten in der Haushaltsplanung und -führung und in der Strukturierung des Alltages
  • Finanzplanung, Geldeinteilung
  • Umgang mit Ämtern und Institutionen
  • Wohnungssuche