Beitrag

Angebote

Integrative Außenwohngruppen

Ein Junge sitzt auf einem hellblauen Sitzsack und liest ein Buch

Der alltagspädagogische Rahmen und die individuelle Förderung ermöglichen positive Veränderungen und Perspektiven. Vorrangiges Ziel ist immer die Rückführung in die Herkunftsfamilie. Dies soll den Kindern und Jugendlichen helfen, sich neu zu orientieren und denjenigen, die nicht mehr in der eigenen Familie leben können, einen stabilen, möglichst familienähnlichen Lebensrahmen bieten.

Ziele in der individuellen Entwicklung

  • Erweiterung des Verhaltensrepertoires
  • Verbesserung der Beziehungs- und Bindungsfähigkeit
  • Steigerung der Selbstwirksamkeit
  • Realistische Einschätzung eigener Stärken und Schwächen und angemessener Leistungsfähigkeit
  • im Einzelfall Behandlung von psychischen Störungen

Ziele in der sozialen Entwicklung

  • Aufbau einer verbesserten Konfliktfähigkeit
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen
  • Selbstständige Alltagsbewältigung
  • Förderung angemessener Freizeitaktivitäten
  • Entwicklung musisch-kreativer Interessen

Ziele im Lebensumfeld

  • enge Kooperation mit der Familie
  • Gestaltung angemessener familiärer Beziehungen
  • Integration in das soziale Umfeld    

Bildung und Freizeit

Die schulische und berufliche Förderung findet in den Regelschulen der Umgebung statt. Neben den umfangreichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in den Wohngruppen besteht die Möglichkeit, in den  ortsansässigen Vereinen zu engagieren.