Beitrag

Partizipation

Unfair behandelt?

Jede Äußerung der Unzufriedenheit, die nicht in der Gruppe oder mit den Involvierten geklärt werden konnte, wird in der Stiftung Die Gute Hand als Beschwerde angesehen. Beschwerden können sich auf pädagogische oder strukturelle Vorgehensweisen beziehen - sie können aber auch das zwischenmenschliche Miteinander betreffen.

Allen Kindern, Jugendlichen, (jungen) Erwachsenen, Angehörigen, Sozialleistungsträgern, Anwohnern und privaten Personen, die mit der Stiftung Die Gute Hand Berührungspunkte haben, steht die Möglichkeit offen, eine Beschwerde zu äußern. Unabhängig von der Art der Beschwerde wird diese aufgenommen und gleichwertig behandelt. Um die Transparenz der Abläufe und Strukturen zu gewährleisten, wurde in der Stiftung Die Gute Hand ein einrichtungs- und dienstübergreifendes zweigleisiges Beschwerdesystem eingeführt, das in ein internes und externes Beschwerdemanagement unterteilt ist.

 

Internes Beschwerdemanagement

Grundsätzlich können Beschwerden von den betroffenen Personen an jeden Mitarbeitenden der Stiftung Die Gute Hand gerichtet werden, unabhängig von dessen Position. Somit sind alle Mitarbeitenden potentielle "Beschwerde-Annehmer". Zusätzlich wurde in den Einrichtungen und Diensten das Amt des Beschwerdemanagers eingeführt. Dieser ist für die Koordination und Bearbeitung der Beschwerde verantwortlich und hat die Aufgabe, die Parteien zu einem Gespräch zusammenzuführen, um eine Lösung zu finden.

Folgende Beschwerdemanager wurden vom Vorstand für die Einrichtungen und Dienste ernannt:               

Da die Einrichtungsleitungen Interesse daran haben, welche Beschwerden in den Einrichtungen und Diensten auftreten und wie diese konstruktiv gelöst werden, steht der Beschwerdemanager in engem Kontakt und Informationsaustausch mit der Einrichtungsleitung, sofern diese nicht selbst das Amt des Beschwerdemanagers innehat.

 

Falkenberg, Elmar

Heilpädagogisches Kinderdorf Biesfeld
Elmar Falkenberg

Tel.:    02207 708-316
Mobil:  0177 7080143

e.falkenberg@die-gute-hand.de

 

Schäfer-Elmayer, Tina

Haus Nazareth Leverkusen
Tina Schäfer-Elmayer

Tel.:    0214 8510-23
Mobil:  0163 7088101 

t.schaefer-elmayer@die-gute-hand.de

 

Baumholt, Marion

Haus Hermann-Josef Köln
Marion Baumholt  

Tel.:    0221 921229-33

m.baumholt@die-gute-hand.de



Ingo Vohwinkel

Wohnverbund Haus Agathaberg
Ingo Vohwinkel

Tel.:    02267 657070-1
Mobil:  0177 7080147 

 i.vohwinkel@die-gute-hand.de

 

Natascha Wolff

Ambulante Dienste
Natascha Wolff

Tel.:    02202 95934-01
Mobil:  0177 7080121 

n.wolff@die-gute-hand.de

 

Karin Woitas

Förderschule Die Gute Hand
Karin Woitas

Tel.:    02207 708-200
Mobil:  0163 7088192

k.woitas@die-gute-hand.de

 

Externes Beschwerdemanagement

Im Bereich der Jugendhilfe

Unabhängig von dem internen Beschwerdeweg besteht jederzeit die Möglichkeit, sich für externe Hilfe an den Verein Ombudschaft Jugendhilfe NRW in Wuppertal zu wenden. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen, die Anspruch auf Leistungen nach dem SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) haben, Unterstützung, Beratung und Begleitung bei der Formulierung von Beschwerden zu gewähren.

Im Bereich der Behindertenhilfe

  1. Zuständiger Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege:

    Diözesancaritasverband für das Erzbistum Köln e.V. (DiCV)

  2. Zuständige Heimaufsicht:

    Oberbergischer Kreis - Amt für Soziale Angelegenheiten 

  3. Zuständiger Sozialhilfeträger:

    Landschaftsverband Rheinland (LVR)

Für die in der Stiftung Die Gute Hand betreuten Menschen stellen diese Einrichtungen eine externe Beschwerdestelle dar und bieten die Möglichkeit, institutionsunabhängig Hilfe in Anspruch zu nehmen, ohne Angst vor internen, gefühlten Loyalitätsverpflichtungen haben zu müssen.