Angebote

Einrichtungen und Dienste

Heilpädagogisches Kinderdorf Biesfeld

Luftansicht des Heilpädagogischen Kinderdorfs Biesfeld

Das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld ist sowohl Stammeinrichtung als auch Ausgangspunkt für die Entwicklung des gesamten Angebots der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe der Stiftung Die Gute Hand.

Oberhalb der Ortschaft Kürten-Biesfeld am Waldrand gelegen, befinden auf einem rund 60.000 m² großen Grundstück neben dem Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld ebenso der Vorstand sowie die Verwaltung der Stiftung Die Gute Hand, die Hauptstelle der Förderschule Die Gute Hand und verschiedene Angebote der Ambulanten Dienste.

Die Betreuung im Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld richtet sich an Kinder und Jugendliche vom Kleinkindalter bis ca. 21 Jahre. Die Angebote sind integrativ ausgerichtet und umfassen:

Besondere Leistungen können in den Bereichen Psychomotorik und Bewegungstherapie, heilpädagogischer Förderung mit dem Pferd, Musiktherapie sowie Erlebnispädagogik in Anspruch genommen werden. In der Regel besuchen die Kinder und Jugendlichen die stiftungseigene private Ersatzschule mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung.

Das Ziel ist es, für jedes Kind, jeden Jugendlichen und jungen Erwachsenen die erforderlichen Voraussetzungen zu schaffen, damit sie später in ihre Familien zurückkehren (Rückführung) oder als Erwachsene ihr Leben eigenständig gestalten können (Verselbstständigung).

Download

Flyer Heilpädagogisches Kinderdorf Biesfeld

1968 gegründet, ist das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld die Stammeinrichtung des Heilpädagogisch-psychotherapeutischen Zentrums (HPZ). Unter der Trägerschaft der Stiftung Die Gute Hand stehen viele unterschiedliche und miteinander vernetzte Jugendhilfeangebote zur Verfügung.