Beitrag

Stiftung Die Gute Hand

Aktuelles und Termine

Wir feiern ein halbes Jahrhundert Stiftung Die Gute Hand

2018 feiert die Stiftung Die Gute Hand ihr 50-jähriges Jubiläum. Ein halbes Jahrhundert war Anlass, eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten für Mitarbeitende, Betreute und deren Angehörige als auch für die Öffentlichkeit zu planen.

Prälat Jakob HollPrälat Jakob Holl, Gründer der Stiftung Die Gute HandPrivat

Als Prälat Holl 1961 die Stiftung Die Gute Hand gründete, hatte er die Vision, traumatisierten Kindern zu helfen. Leider erlebte er den Einzug des ersten Kindes in die Heilpädagogische Wohngruppe Haus 1 in das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld am 1. Oktober 1968 nicht mehr.

Er wäre sicherlich überrascht, was aus den Anfängen über die Jahre gewachsen ist. Aus dem damaligen „Kinderdorf“ ist das „Heilpädagogische-psychotherapeutische Zentrum“ mit Standorten in Kürten, Köln, Wipperfürth, Leverkusen und Bergisch Gladbach erwachsen. Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass 50 Jahre Stiftung Die Gute Hand nicht mit dem Jahr 1961 kompatibel ist. Vor vielen Jahren haben wir uns dazu entschlossen, das Jubiläum mit dem Beginn unserer pädagogischen Arbeit zu feiern und nicht mit Gründung der Stiftung. Denn die, denen unser ganzes Augenmerk gilt: die von uns betreuten Kinder, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen, sollten im Mittelpunkt stehen.

Entsprechend unseres Leitbildes „Wir sind gefordert“ haben wir uns eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten überlegt, die für Mitarbeitende, Betreute und deren Angehörige, unsere Partner sowie die Öffentlichkeit Anknüpfungspunkte für‚ Austausch schaffen.

Stetes lernen verbessert unsere fachliche Kompetenz“ hat uns dazu inspiriert, einen Qualitätstag unter dem Titel „Die Fachkraft in der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe: Ein Beruf mit Zukunft!“ für alle Mitarbeitenden im Kardinal Schulte Haus am 13. März 2018 zu konzipieren.

„Der christliche Glaube ist uns ein festes Fundament“ war Ausschlag für uns, eine Sternwallfahrt nach Altenberg zu planen. Mitarbeitende aus allen Einrichtungen und Diensten sind eingeladen, sternförmig am 13. Juni 2018 nach Altenberg zu pilgern, um dort im Altenberger Dom eine gemeinsame Messe mit Kardinal Woelki zu feiern. Im Anschluss daran lassen wir den Tag bei gutem Essen gemeinsam in Haus Altenberg ausklingen und feiern zudem gemeinsam (denn: „Wertschätzung stiftet Identifikation“) die Ehrung der langjährigen Mitarbeitenden der Stiftung.

Wir halten die Verbindung“  zu unseren Partnern, Betreuten und Ehemaligen sowie der Öffentlichkeit. Um diesen Aspekt hervorzuheben, feiern wir am 15. September 2018 auf dem Gelände von Haus Nazareth Leverkusen (Bergische Landstraße 82, 51375 Leverkusen) den Abschluss des Jubiläumsjahres, wozu wir herzlich einladen. Nach einem Wortgottesdienst um 13:00 Uhr, einer Festrede und anschließender Podiumsdiskussion laden wir ab 15:00 Uhr zum großen Jubiläumsfest mit buntem Jahrmarkt und allerlei Aktivitäten sowie Bühnenprogramm für Groß und Klein (u. a. Jonathan Böttcher und Tanzkorps der KG Dürscheider Mellsäck) ein. Abends tritt die Band Triple Sec & Friends auf.

Wir freuen uns, wenn Sie am 15.09.2018 gemeinsam mit uns ein halbes Jahrhundert Stiftung Die Gute Hand feiern!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------  

Wir trauern

um unser ehemaliges Kuratoriumsmitglied

Sr. Consilia Renner

        Sr. Consilia Renner

* 21.08.1935         † 20.01.2018

Sr. Consilia gehörte von 2000 bis 2011 unserem Kuratorium an und zog im Oktober 2011 ins Mutterhaus der Missionsdominikanerinnen nach Roding-Strahlfeld.

Unsere tiefe Anteilnahme gilt ihren Angehörigen, Mitschwestern und Freunden. Wir werden uns immer dankbar an sie erinnern.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Vorstandsstruktur für die Stiftung Die Gute Hand

Am 19.01.2018 wurde die langjährige Therapeutische Leitung und Mitglied des Vorstandes, Prof. Dr. Judith Sinzig, verabschiedet. Prof. Sinzig wird sich zukünftig auf ihre Arbeit als Chefärztin der LVR Klinik Bonn konzentrieren.

Abschiedstost auf Prof. Dr. Judith Sinzigvon links: Korinna Kuhn (Kaufmännische Leitung), Markus Schäfer (Pädagogische Leitung), Prof. Dr. Judith Sinzig, Markus Gnida (Vorsitzender der Mitarbeitervertretung)

Aufgrund des Ausscheidens von Prof. Sinzig hat das Kuratorium der Stiftung Die Gute Hand beschlossen, dass die Stiftung zukünftig von einem zweiköpfigen Vorstand, bestehend aus dem Vorstandsvorsitzenden Markus Schäfer und der Kaufmännischen Leitung Korinna Kuhn, geleitet wird.

Der Vorstandsvorsitzende, Markus Schäfer, betont, dass die Stiftung Die Gute Hand trotz des Ausscheidens von Prof. Sinzig als Therapeutische Leitung weiterhin dem Konzept und der bewährten engen Zusammenarbeit zwischen der Kinder- und Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie treu bleibt.

Zur Beibehaltung der therapeutischen Ausrichtung der Arbeit im Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld und in Haus Nazareth Leverkusen wurde eine Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingestellt. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Anja Wagner-Kaiser sich für eine fachliche Beratung und Begleitung unserer beiden Einrichtungen entschieden hat.   

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Konzept zum Umgang mit elektronischen Medien neu erarbeitet

Elektronische Medien sind im Erziehungsalltag immer wieder Thema in der Auseinandersetzung mit den Kindern und Jugendlichen. Aus diesem Grund hat das Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld ein medienpädagogisches Konzept auf Wunsch aller Beteiligter gemeinschaftlich erarbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier

Download

Konzept zum Umgang mit elektronischen Medien