Beitrag

Aktuelles

Aktuelles aus der Förderschule

Damit Sie mit verfolgen können, welche besonderen Projekte wir durchführen, welchen Besuch wir bekommen, welche Feste wir feiern und noch vieles mehr, möchten wir Sie einladen, in der Rubrik Aktuelles aus der Schule zu stöbern.

Wir hoffen, Ihnen damit einen besseren Einblick in unsere pädagogische Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern geben zu können.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Immer in Bewegung

Projektwoche am Standort Biesfeld

"Immer in Bewegung" - so lautete das Motto der diesjährigen Projektwoche der Förderschule Die Gute Hand am Standort Biesfeld. Alle zwei Jahre wird eine Projektwoche durchgeführt, in der die Schülerinnen und Schüler sich in jahrgangsübergreifenden Projektgruppen mit unterschiedlichsten Themen auseinandersetzen können.

Was bewegt uns eigentlich? Wie bewegen sich Dominosteine? Wie entsteht Bewegung? Dies sind nur einige der Fragestellungen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler in der diesjährigen Projektwoche auseinandersetzen konnten. Aus insgesamt acht Projektgruppen, u. a. mit den Schwerpunkten Bewegungstheater, Tanzen, Bewegung mit den Elementen, Musiktheater, Gestaltung von Parcours mit Dominosteinen, konnten sie den Themenschwerpunkt auswählen, der sie besonders ansprach. So entstanden Gruppen zwischen acht und sechszehn Schüler/innen, in denen in der folgenden Projektwoche eifrig gebastelt, gesungen, getanzt, gebaut, gespielt, geradelt, gelaufen und getüftelt wurde. Dabei wurden nicht nur die Räumlichkeiten unserer Schule genutzt, sondern viele Gruppen brachen - passend zum Thema - auch zu Ausflügen zu verschiedenen Zielen in der Gegend wie einer Besteigung des Kölner Doms, einer Flusswanderung durch die Sülz u. ä. auf.

Wieder einmal zeigte sich für uns als Schulgemeinschaft, dass innerhalb solcher außerunterrichtlicher Projekte eine besondere Stimmung unter den Schüler/innen entstand, die viel Raum für Kreativität und gutes Miteinander bot. Zum Ende der Woche konnten die Schülerinnen und Schüler am Samstag in den Projekträumen oder auf der eigens von der Haustechnik in der Turnhalle aufgebauten Bühne ihren Eltern, Mitschüler/innen oder pädagogischen Fachkräften stolz die Ergebnisse ihrer Projekte präsentieren. Bei Kaffee, Kuchen und Suppe klang der Tag gemütlich aus und alle konnten auf eine rundum gelungene Woche zurückblicken.

Anne Baggen,
Förderschullehrerin
Förderschule Die Gute Hand

Hier noch einige Schülerstimmen zur Projektwoche:

Ich habe am Projekt "Theater/Musical" teilgenommen. In diesem Projekt haben Kinder und Jugendliche von Klasse 1 - 10 mitgemacht. Wir haben gesungen, getanzt und Spiele gespielt. Es war eine schöne Projektwoche, weil wir viel selbstständig machen und unsere eigenen Ideen in das Projekt einbringen konnten. (Schülerin)

Ich habe am Projekt "Let’s dance" teilgenommen. Wir haben viel getanzt und haben uns Schritte ausgedacht. Wir sind auch öfters in den Wald gegangen und haben dort getanzt. Wir hatten viel Spaß! Am Samstag den 06.04. haben wir unseren Tanz dann auf der Bühne in der Turnhalle aufgeführt. Ich fand die Projektwoche supercool, weil es mir Spaß gemacht hat zu tanzen, weil es keine Hausaufgaben gab und weil es so lustig war. (Schülerin)

Im Projekt "Domino days" haben wir lange Strecken und Skulpturen aus Dominosteinen gebaut. Am besten haben mir die Dominopyramiden gefallen. Ich fand die Projektwoche toll, weil man mit anderen Schülern als im normalen Schulalltag zusammengearbeitet hat. (Schüler)

Das Runde muss in das Runde  Op jöck   In Bewegung mit den Elementen
 Mensch, Wasser, Wind, Technik  Theater/Musical  Let's dance

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die IST im Land der tausend Berge auf dem Rücken der Pferde

Vom 25. - 27.03.2019 begaben sich Kinder, pädagogische Fachkräfte und Lehrerinnen der Intensivschule und -tagesgruppe IST auf die Reise und verbrachten drei Tage auf dem Ponyhof Meier in Eslohe.

Am Ankunftstag wurden nach einem warmen Mittagessen zunächst die Ponys gesichtet und alle Kinder erhielten eine Einführung in die Ponypflege. Die Ponys wurden gestriegelt und erste Berührungsängste wurden abgebaut. Auf dem Ponyhof leben auch kleine Ziegen, Kaninchen und ein Hund, die alle so zahm waren, dass die Kinder sie ausgiebig streicheln konnten. Das sehr kindgerechte Abendessen (Pommes mit Chicken Nuggets) mundete allen und es ging früh ins Bett.

Am Dienstag erkundeten alle zunächst den Sinnespfad am Hennesee, eine 5 km lange Wanderung mit herrlicher Aussicht und kreativen Stationen zum Hören und Sehen. Am Nachmittag wurden die Ponys zunächst wieder geputzt und dann geritten. Zwei Kinder teilten im Laufe einer Reitstunde ein Pony, führten das Pony durch die Halle und erprobten sich bei verschiedenen Übungen auf dem Pony. Die sattelfesten Kinder durften zum Schluss auch im Trab durch die Halle reiten. Nach dieser aufregenden Stunde wurde in der nahen Umgebung noch ein Stall mit Milchkühen besichtigt. Der Bauer war die Gelassenheit selbst und zeigte den Kindern Kühe und vier Tage alte Kälbchen. Die Kinder durften selbst mal Kuh spielen sich im Stall herumführen lassen und zusehen, wie die Kühe gemolken werden. Ganz knapp verpassten wir die Geburt eines Kälbchens, aber der Bauer schickte uns noch am selben Abend ein Foto des Neugeborenen. Ein ausgedehnter Spielplatzbesuch mit leckerem Abschlussessen rundete die Fahrt ab.

Unser Fazit: Der Ponyhof Meier mit seiner Umgebung ist eine tolle Location, zu dem wir gerne wieder hinfahren würden.

Kirsten Spiekermann,
Förderschullehrerin
Förderschule Die Gute Hand

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Second Hand - First Service

Second Hand - First Service

Im heißen Sommer hat der Schulchor Second Hand der Förderschule Die Gute Hand neun Lieder aufgenommen. Daraus entstanden ist die CD "First Service", mit der die 25 Mädchen und Jungen ihre Probenarbeit im Schuljahr 2017/2018 präsentieren. Die Lieder der CD Wurden nach persönlichen Wünschen und Erlebnissen ausgewählt - häufig, weil die Texte den Sängerinnen und Sängern aus der Seele sprechen oder eigene Lebenssituationen widerspiegeln. Die Melodien und Rhythmen berühren, begeistern, motivieren und stimmen nachdenklich.

Bestellen Sie jetzt die CD "First Service" des Schulchores Second Hand der Förderschule Die Gute Hand für 10 Euro über foerderschule@die-gute-hand.de.