Beitrag

Aktuelles

Aktuelles aus der Förderschule

Verabschiedung der Abschlussklasse 2020

Mit Abstand am bestenCatja Teicher

Heute war es endlich so weit. 17 glückliche Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Schulstandorte Heilpädagogsiches Kinderdorf Biesfeld, Haus Nazareth Leverkusen und Haus Hermann-Josef Köln konnten endlich ihre Abschlusszeugnisse entgegen nehmen.

Allen Absolventinnen und Absolventen sagen wir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und alles Gute für die näschten Schritte auf Eurem Weg.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs in der Förderschule Die Gute Hand

Liebe Eltern,

auch in unserer Förderschule haben wir mit der schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebs, unter Einhaltung der vom Ministerium für Schule und Bildung geforderten Hygienemaßnahmen und Abstandsregelung sowie versetzten Pausen, begonnen.

Seit dem 23. April werden an den Schulstandorten Biesfeld und Köln Schüler*innen auf ihre bevorstehenden Abschlussprüfungen vorbereitet. Seit dem 4. Mai nehmen an allen drei Schulstandorten auch alle anderen Abschlussschüler der Klasse 10 am Präsenzunterricht in der Schule teil.

Am 7. und 8. Mai hatten nach mehr als sieben Wochen auch die Viertklässler wieder Unterricht in der Schule. Ab dem 11. Mai nehmen an allen drei Schulstandorten (Biesfeld, Leverkusen und Köln) die Schüler*innen der Klassen 1 - 9 in einem rollierenden System abwechselnd in kleinen Lerngruppen am Unterricht teil. Für die meisten Schüler*innen bedeutet das, dass Sie an einem Tag in der Woche sechs Stunden unterrichtet werden, für die anderen Tage werden weiterhin von den Klassenlehrer*innen Lernpakete zusammengestellt.

Die Teilung der Klassen in kleine Lerngruppen hat zur Folge, dass nicht mehr alle Schüler*innen von ihren gewohnten Klassenlehrer*innen unterrichtet werden können. Unsere Planung sieht aber so aus, dass die kleinen Lerngruppen bis zu den Sommerferien durchgängig von der gleichen Lehrerin oder dem gleichen Lehrer unterrichtet werden.

Für Ihre Planungssicherheit haben Sie hierzu weitere Informationen in einem Elternbrief erhalten. 

Seit Beginn der Schulschließung halten wir weiterhin an den Schulstandorten Biesfeld und Leverkusen Plätze in der Notbetreuung für Ihre Kinder bereit. Die Notbetreuung kann unter folgenden Voraussetzung in Anspruch genommen werden:

  • Ein Elternteil ist in einem systemrelevanten Beruf tätig. Hier muss die Unabkömmlichkeit am Arbeitsplatz vom Arbeitgeber nachgewiesen werden.
  • Alleinerziehende Elternteile sind berufstätig oder befinden sich in einer Schul- oder Hochschulausbildung. Ein Nachweis ist erforderlich.

In beiden o.g. Fällen hat die Organisation der Kinderbetreuung im privaten Umfeld Vorrang.

Einen Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz haben auch die Schüler*innen, denen es im häuslichen Umfeld in diesen besonderen Zeiten nicht so gut geht und deren Wohl gefährdet ist. Eltern, die sich den derzeit erhöhten Anforderungen nicht gewachsen sehen, haben die Möglichkeit, sich ans Jugendamt zu wenden. Dieses wird dann die Notwendigkeit für einen Betreuungsplatz prüfen und sich an unsere Förderschule wenden.

Ich möchte mich an dieser Stelle, auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen, bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie Ihre Kinder mit viel Geduld und großem Engagement über einen so langen Zeitraum bei den Lernaufgaben unterstützt und beim Lernen begleitet haben.

Über Veränderungen und Neuigkeiten halte ich Sie weiterhin auf dem Laufenden.
Bleiben Sie gesund!

Karin Woitas
Schulleiterin