Beitrag

Aktuelles und Termine

Aktuelles aus dem Haus Hermann-Josef Köln

Ehemaligentreffen am 19.09.2020 wird abgesagt

Absage Ehemaligentreffen 2020

Für den 19.09.2020 war das diesjähige Ehemaligentreffen geplant.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, diese Veranstaltung abzusagen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Wir hoffen, dass es nächstes Jahr wieder klappt!

In der Zwischenzeit freuen wir uns, von euch zu hören, z. B. per Mail an hermann-josef@die-gute-hand.de. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Genug Torchancen für jeden

Die Fußballgruppe von Haus Hermann-Josef Köln gibt es seit Mai 2017. Die Lust am Kicken und nicht die Pflicht war und ist das gemeinsame Motto. Jugendliche aus unterschiedlichen Bereichen von Haus Hermann-Josef Köln sollen mit der Teilnahme an der Fußballgruppe zusammengeführt werden. Wir haben uns mit zwei Mannschaftsmitgliedern über ihr Lieblingshobby unterhalten:

Nico wurde im August 2012 im Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld aufgenommen und wechselte vor zwei Jahren in das Haus Hermann-Josef Köln - für ihn nach seiner Aussage das Beste, was ihm passieren konnte: "Es gibt keine bessere Gruppe, wir wohnen schön zentral und überall kommt man gut hin". Der 1. FC Köln-Fan spielte schon im Heilpädagogischen Kinderdorf Biesfeld aktiv in einer Fußballgruppe, heute ist er als Stürmer und Stammspieler unverzichtbar für sein Team aus Haus Hermann-Josef Köln.

Ebenfalls unverzichtbar ist Teamkollege Marco, der aktuell verletzungsbedingt eine Pause machen muss, aber trotzdem bei jedem Spiel als mentale Unterstützung und zum Anfeuern dabei ist. In der Mannschaft gilt er als "der Sonnenschein der Gruppe", berichtet sein Mannschaftskollege. Marco lebt seit neun Monaten in einer Betreuten Wohngemeinschaft im Haus Hermann-Josef Köln gemeinsam mit zwei anderen Bewohnern. "Früher habe ich immer mit meiner Familie Fußball gespielt, heute soll ich nach den Spielen, die fast immer außerhalb von Köln stattfinden, Bericht erstatten", so Marco. Wie sein Teamkollege ist er Stürmer und Stammspieler in der Fußballgruppe und privat 1. FC Köln-Fan.

An der Fußballgruppe schätzen beide Mannschaftsmitglieder, dass alle Spieler zum Einsatz kommen, die Abwechslung (weil es in jedem Spiel eine neue Mannschaft gibt), dass man viele Leute kennenlernen und einfacher Freunde finden kann, die konstruktive Kritik der Trainer und natürlich das gute Miteinander. Auch mit anderen Mannschaften kann man Kontakte knüpfen oder Tipps und Tricks austauschen. Nico hat für die Turniere sogar eine eigene Strategie entwickelt, die bisher auch noch kein anderes Team durchschauen konnte: "Man muss den Gegner immer mental durchschauen, bevor man ihm gegenübersteht - das ist der sicherste Weg zum Sieg", lautet sein erfolgsversprechender Geheimtipp. Zudem hat er eine eigene Sieges-Formel entwickelt.

Als Mannschaft nahm die Fußballgruppe an der Fuba-Net-Liga teil. Das letzte entscheidende Turnier fand am 17. November 2019 in Köln statt. Wir gratulieren den Gewinnern der Fua-Net-Liga herzlich zu ihrem Sieg!

"Nach der Fuba-Net-Liga kommt die Weltmeisterschaft", scherzen die Jugendlichen. "Und auch wenn das mit dem Sieg mal nicht klappt, gibt es bei den folgenden Turnieren auch wieder genug Torchancen für jeden."