Beitrag

Stiftung Die Gute Hand

Aktuelles und Termine

Bitte stimmt für uns ab!

Die Kinder und Jugendlichen des Heilpädagogischen Kinderdorfs Biesfeld gehen mit beim Karnelvalszug in Kürten. Mit Eurer Hilfe können wir die Abstimmung der Stadtwerke Düsseldorf und damit Geld für Wurfmaterial gewinnen. Bis zum 21. Februar können 10 Gruppen ins Finale kommen. Wir wären gerne dabei! Daher unsere Bitte: Stimmt täglich für uns ab!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pilgerbuch 50 Jahre Stiftung Die Gute Hand

Titelseite Pilgerbuch

Die als Pilgerbuch gestaltete Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der Stiftung Die Gute Hand ist nun auch online verfügbar!

Im Pilgerbuch besucht Prälat Jakob Holl nach 50 Jahren die heute existierenden Einrichtungen und Dienste der Stiftung und bekommt dort erzählt, was sich im Laufe der Jahre ereignet hat.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Second Hand - First Service

Second Hand - First Service

Im heißen Sommer hat der Schulchor Second Hand der Förderschule Die Gute Hand neun Lieder aufgenommen. Daraus entstanden ist die CD "First Service", mit der die 25 Mädchen und Jungen ihre Probenarbeit im Schuljahr 2017/2018 präsentieren. Die Lieder der CD Wurden nach persönlichen Wünschen und Erlebnissen ausgewählt - häufig, weil die Texte den Sängerinnen und Sängern aus der Seele sprechen oder eigene Lebenssituationen widerspiegeln. Die Melodien und Rhythmen berühren, begeistern, motivieren und stimmen nachdenklich.

Bestellen Sie jetzt die CD "First Service" des Schulchores Second Hand der Förderschule Die Gute Hand für 10 Euro über foerderschule@die-gute-hand.de.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gemeinsam packen wir an ...

Der Tierschutzverein Wipperfürth e. V. und das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld wollen zusammen etwas bewegen. Unter dem Titel "Gemeinsam packen wir an, für die, die ein echtes Paket zu tragen haben" möchten sie Kindern, Jugendlichen und Tieren helfen.

Gemeinsam packen wir an

Tiere und Menschen sind soziale Lebenwesen und benötigen

  • Schutz und Geborgenheit
  • Vertrauen und Freunde
  • Zuverlässigkeit und Rituale

Aufgrund unterschiedlichster Erfahrungen vertrauen und öffnen sich "unsere Kinder und Jugendlichen" mitunter Tieren mehr als Menschen. Die Tiere nehmen sie so an, wie sie sind. Die Tiere des Tierheims wiederum erhalten von "unseren Kindern und Jugendlichen" Zeit und Zuneigung. Durch tatkräftiges Tun und durch emotionale Erlebnisse sollen Kinder/Jugendliche und Tiere gleichermaßen profitieren.

Helfen Sie mit, damit das Paket leichter wird und untersützen Sie das Projket "Gemeinsam packen wir an". 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Familie sein, das kann man lernen ...

Spatenstich für neues Mutter-Vater-Kind-Haus in Wipperfürth.

Spatenstich Mutter-Vater-Kind-Haus

Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsamen Bemühungen aller Beteiligten in Wipperfürth dazu geführt haben, dass wir im Don-Bosco-Weg ein Mutter-Vater-Kind-Haus bauen. Wir hoffen, dass Ende 2019 die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen.

Zum Mutter-Vater-Kind-Haus

Das Mutter-Vater-Kind-Haus wird sieben Plätze für Mütter und Väter mit ihren Kindern bieten. Davon werden drei Plätze Intensivplätze für Elternteile mit einem hohen Unterstützungsbedarf sein (z. B. für Teenagermütter bzw. -väter ab 14 Jahren). Die Zielgruppe sind Mütter und Väter sowie deren Kinder, die aus unterschiedlichsten Gründen einen geschützten Rahmen und fachliche Begleitung in der Versorgung ihrer Kinder und im Erlernen einer selbstständigen Lebensführung benötigen. Das Raumangebot umfasst sieben Zweiraum-Appartements mit integrierter Küchenzeile sowie diverse Gemeinschafts- und Themenräume. Die Gruppen- und Appartementbetreuung findet entsprechend des individuellen Bedarfes statt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wir feiern ein halbes Jahrhundert Stiftung Die Gute Hand

2018 feiert die Stiftung Die Gute Hand ihr 50-jähriges Jubiläum. Ein halbes Jahrhundert war Anlass, eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten für Mitarbeitende, Betreute und deren Angehörige als auch für die Öffentlichkeit zu planen.

Prälat Jakob HollPrälat Jakob Holl, Gründer der Stiftung Die Gute HandPrivat

Als Prälat Holl 1961 die Stiftung Die Gute Hand gründete, hatte er die Vision, traumatisierten Kindern zu helfen. Leider erlebte er den Einzug des ersten Kindes in die Heilpädagogische Wohngruppe Haus 1 in das Heilpädagogische Kinderdorf Biesfeld am 1. Oktober 1968 nicht mehr.

 

Prälat Holl

Er wäre sicherlich überrascht, was aus den Anfängen über die Jahre gewachsen ist. Aus dem damaligen „Kinderdorf“ ist das „Heilpädagogische-psychotherapeutische Zentrum“ mit Standorten in Kürten, Köln, Wipperfürth, Leverkusen und Bergisch Gladbach erwachsen. Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass 50 Jahre Stiftung Die Gute Hand nicht mit dem Jahr 1961 kompatibel ist. Vor vielen Jahren haben wir uns dazu entschlossen, das Jubiläum mit dem Beginn unserer pädagogischen Arbeit zu feiern und nicht mit Gründung der Stiftung. Denn die, denen unser ganzes Augenmerk gilt: die von uns betreuten Kinder, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen, sollten im Mittelpunkt stehen.

Qualitätstag

Entsprechend unseres Leitbildes „Wir sind gefordert“ haben wir uns eine Reihe von Veranstaltungen und Projekten überlegt, die für Mitarbeitende, Betreute und deren Angehörige, unsere Partner sowie die Öffentlichkeit Anknüpfungspunkte für‚ Austausch schaffen.

Stetes lernen verbessert unsere fachliche Kompetenz“ hat uns dazu inspiriert, einen Qualitätstag unter dem Titel „Die Fachkraft in der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe: Ein Beruf mit Zukunft!“ für alle Mitarbeitenden im Kardinal Schulte Haus am 13. März 2018 zu konzipieren.

Sternwallfahrt 2

Sternwallfahrt

„Der christliche Glaube ist uns ein festes Fundament“ war Ausschlag für uns, eine Sternwallfahrt nach Altenberg zu planen. Mitarbeitende aus allen Einrichtungen und Diensten sind eingeladen, sternförmig am 13. Juni 2018 nach Altenberg zu pilgern, um dort im Altenberger Dom eine gemeinsame Messe mit Kardinal Woelki zu feiern. Im Anschluss daran lassen wir den Tag bei gutem Essen gemeinsam in Haus Altenberg ausklingen und feiern zudem gemeinsam (denn: „Wertschätzung stiftet Identifikation“) die Ehrung der langjährigen Mitarbeitenden der Stiftung.

Holl auf Wolke

Wir halten die Verbindung“  zu unseren Partnern, Betreuten und Ehemaligen sowie der Öffentlichkeit. Um diesen Aspekt hervorzuheben, feierten wir am 15. September 2018 auf dem Gelände von Haus Nazareth Leverkusen. Prälat Holl wachte sicherlich an diesem Tag über uns, denn trotz sichauftürmender dunkler Wolken zu Beginn der Veranstaltung blieb es trocken. DANKE an alle, die diesen Tag zu einem schönen entspannten Miteinander mit viel Spaß und Austausch gemacht haben.

Experimentieren mit Farben

Podiumsdiskussion       Stand der Flex-Fernschule NRW